Angebote zu "Alten" (21 Treffer)

Die Slawen in den Ältesten Zeiten bis Samo (623...
30,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Slawen in den Ältesten Zeiten bis Samo (623):Eine Linguistisch-Geographisch-Historische Untersuchung Nebst Einem Anhange, Gedrängte Übersicht der Heutigen Slawen (Classic Reprint) Roman St. Kaulfuss

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.05.2019
Zum Angebot
Die Älteren Beziehungen der Slawen zu Turkotata...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Älteren Beziehungen der Slawen zu Turkotataren und Germanen und Ihre Sozialgeschichtliche Bedeutung (Classic Reprint): J. Peisker

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.05.2019
Zum Angebot
Kritisch-Etymologisches Wörterbuch der Magyaris...
59,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Kritisch-Etymologisches Wörterbuch der Magyarischen Sprache, aus Welchem Hervorgeht, Welche Wörter die Magyaren aus Ihrer Kaukasischen Alten Mundart Beibehalten:Und Welche Sie von den Slawen, als Böhmen, Krainern, Kroaten, Illyrern, Polen, Russen, Ser Gregor Dankovszky

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.05.2019
Zum Angebot
Zur Geschichte des letzten Obotritenfürsten Nik...
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch erzählt unter Nutzung historischer Fakten die reale Geschichte des letzten Königs der Obotriten, Niklot, welcher vor 870 Jahren endgültig vor die Entscheidung gestellt wurde, sein Land den christlichen Heeren zu unterwerfen oder sich gegen die Angreifer zu verteidigen. Unter dem sächsischen Herzog Heinrich dem Löwen kam es deshalb im Jahre 1147 zu einem Kreuzzug gegen die noch heidnischen Slawen. Zur Verteidigung hat dabei Niklot die Burg Dobin zwischen Schweriner See und Döpesee umfassend ausbauen lassen. Die Angreifer konnten die Burg auch nicht erobern. Doch ließen sich anschließend 1000 Slawen taufen. Das unentschiedene Schicksal des Obotritenreiches endete endgültig mit neuen Feldzügen der Sachsen und Dänen im Jahr 1160 und in den folgenden Jahren, bei denen Niklot den Tod fand und zwei seiner Söhne aktiv die Politik ihres Vaters weiter verfolgten. Schließlich ergab sich der überlebende Sohn Pribislav dem Sachsenherzog, ließ sich taufen und wurde von Heinrich dem Löwen als erster christlicher Fürst in Mecklenburg eingesetzt. Die alte Burg Dobin verlor danach an Bedeutung und wurde später nur wirtschaftlich genutzt. Im Andenken an das Wirken des Fürsten Niklot hat der Kulturverein Sagenland e.V. in dieser touristisch interessanten Region einen ´´Niklotpfad´´ mit Hinweistafeln und Sagensteinen eingerichtet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Germanische und slavische Runen stammen aus ein...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 4, Internationale Universität für Geisteswissenschaften Odessa (Germanistik), Veranstaltung: Allgemeine Sprachwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Aus der Untersuchung von alten schriftlichen Denkmälern der einzelnen germanischen und slawischen Runen folgten solche Resultate: 1) Die Analyse der Bezeichnung der Rune I, die in vielen Schriften gleich war, zeugt von ihrer Entlehnung durch Germanen und Slawen und davon, dass sie ursprünglich mit magisch-sakralem Ziel verwendet wurde. Diese Rune wurde als in /in bezeichnet und bedeutete einen ´Menschen´; 2) Die Rune A stammt bei Slawen und Germanen von einer Quelle - der IE Wurzel ar- ab und bedeutet Pflug, pflügen . Im allgemeinen versteht man darunter einen Menschen hinter dem Pflug . Später entstanden bei Germanen und Slawen verwandte Bezeichnungen für Gott in der Form Ass und Ar/Or. Die Ähnlichkeit der alten Runen I und A bei den Germanen und Slawen lässt ihren Ursprung in der Zeit ihres gemeinsamen Lebens im Rahmen einer sprachlichen Union im Don-Delta vermuten. Diese Zeit reicht in das zweite Jahrtausend v. Chr. zurück, seit wann die erwähnten Stämme in den Norden und in die Karpaten gewandert waren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die schönsten Sagen und Legenden aus Potsdam
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Um Potsdam und die bezaubernde Havellandschaft ranken sich zahlreiche Legenden, die eine ganz eigene Geschichte von der Stadt und den Menschen dort erzählen: Slawen und Deutsche, Ritter und schöne Jungfrauen, aber auch heidnische Götter, Zwerge, fliegende Frauen und andere Fabelwesen. Christine Anlauff hat fünfzehn der schönsten Sagen der Region gesammelt und neu erzählt. Sie schildern, wie die Landschaft, ihre Namen, aber auch die Eigenheiten der Gegend entstanden - vom Babelsberg bis zum Griebnitzsee, von der Mühlentradition bis zum ältesten Haus der Stadt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die Perlenfischerin
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Norddeutschland, an der Wende zum 13. Jh.: Bei der Zerstörung der alten Handelsstadt Bardowick wird die kleine Ida vom Rest ihrer Familie getrennt. Fortan wächst sie bei einer Einsiedlerin am Ufer des Flusses Ilmenau auf. In der Natur findet Ida Trost, und sie entwickelt ein Talent dafür, kostbare Perlmuscheln zu finden. Als sie Jahre später mehr über ihre wahre Herkunft erfährt, macht Ida sich gemeinsam mit ihrer Jugendliebe, dem Slawen Esko, auf die gefahrvolle Suche nach ihrer Familie. Ihr erstes Ziel: das noch junge Lübeck ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Die Perlenfischerin (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Norddeutschland, an der Wende zum 13. Jh.: Bei der Zerstörung der alten Handelsstadt Bardowick wird die kleine Ida vom Rest ihrer Familie getrennt. Fortan wächst sie bei einer Einsiedlerin am Ufer des Flusses Ilmenau auf. In der Natur findet Ida Trost, und sie entwickelt ein Talent dafür, kostbare Perlmuscheln zu finden. Als sie Jahre später mehr über ihre wahre Herkunft erfährt, macht Ida sich gemeinsam mit ihrer Jugendliebe, dem Slawen Esko, auf die gefahrvolle Suche nach ihrer Familie. Ihr erstes Ziel: das noch junge Lübeck ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Goten oder Bulgaren
33,50 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Die ältere Geschichte der Völker der Balkanhalbinsel ist noch immer unklar. Hier sollen Begebenheiten stattgefunden haben, die der gesunde Menschenverstand nicht begreifen kann. Die alten Thrakier, Illyrier, Dakier, Skythen, sowie die angeblich neu gekommenen Goten, Bulgaren, Hunnen, Abaren sollen spurlos verschwunden sein. Wenn man nun fragt, wohin sie gegangen seien, so wird geantwortet, daß sie von den später gekommenen Völkern aufgesaugt oder vernichtet worden sind. Die später gekommenen Römer sollen die alten thrakoillyrischen Völker romanisiert haben, und die noch später gekommenen Slawen slawisierten oder vernichteten sie. Diese Auffassung bricht aber mit dem Auftreten der Bulgaren, Abaren und Hunnen ab.´´ [...] Der bulgarische Historiker Gantscho Tzenoff untersucht im vorliegenden Band die Herkunft der Bulgaren. Dazu betrachtet er insbesondere die bulgarische Mythologie und vergleicht sie mit der römischen. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unveränderter Nachdruck der historischen Originalausgabe aus dem Jahr 1915.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot