Angebote zu "Archäologie" (5 Treffer)

Archäologie der westlichen Slawen als Buch von ...
189,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Archäologie der westlichen Slawen:Siedlung, Wirtschaft und Gesellschaft im früh- und hochmittelalterlichen Ostmitteleuropa. 2. überarbeitete und erweiterte Aufl. Sebastian Brather

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Archäologie der westlichen Slawen als eBook Dow...
189,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(189,95 € / in stock)

Archäologie der westlichen Slawen:Siedlung, Wirtschaft und Gesellschaft im früh- und hochmittelalterlichen Ostmitteleuropa Reallexikon der Germanischen Altertumskunde - Ergänzungsbände. 2. überarbeitete und erweiterte Aufl Sebastian Brather

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Brather, Sebastian: Archäologie der westlichen ...
189,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2019Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Archaeologie der westlichen SlawenTitelzusatz: Siedlung, Wirtschaft und Gesellschaft im frueh- und hochmittelalterlichen OstmitteleuropaAutor: Brather, SebastianVerlag: Gruyter, Walter de G

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Slawen an der Elbe
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In dem ersten Band der Reihe werden die neuesten Forschungsergebnisse der frühgeschichtlichen Archäologie, Botanik, Geowissenschaften, Mediävistik und Zoologie zur Frühgeschichte des Hannoverschen Wendlandes und der an der nördlichen Elbe gelegenen Gebiete präsentiert. Diese mit umfangreichen Ausgrabungen und weiteren Geländearbeiten verbundenen Untersuchungen haben die Kenntnisse zu der durch die slawische Besiedlung geprägten Epoche vom 7. bis 12. Jahrhundert wesentlich erweitert und das Bild jener Zeit in vielen Bereichen stark verändert. Mit Poster Profile der Wallanlagen Höhbeck-Kastell, Schwedenschanze, Meetschow I und Meetschow II (Landkreis Lüchow-Dannenberg) Maßstag 1:50 Mit digitalisiertem Material (Katalog und Plan) zu Die slawischen Befunden am Hitzacker-See, Ldkr. Lüchow-Dannenberg auf CD

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Slawen an der unteren Mittelelbe
41,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühgeschichtliche Forschungen zu den Slawen können in Deutschland auf eine lange Tradition zurückblicken. Umfangreiche Ausgrabungen und Forschungen in den letzten Jahrzehnten führten zu einer erheblichen Verbesserung des Kenntnisstandes zur slawischen Besiedlung und zur Erschließung neuer kultureller und historischer Zusammenhänge zwischen Elbe, Oder und Ostseeküste, vielfach einhergehend mit einer Revision bisheriger Ansätze und einer kritischen Überprüfung früherer Forschungsergebnisse. Dies betrifft auch den Raum an der unteren Mittelelbe, aus dem zu beiden Seiten der Elbe zahlreiche frühgeschichtliche Befestigungen und offene Siedlungen bekannt sind. Diese bisher in unterschiedlichem Umfange archäologisch untersuchte Region wurde daher unter grundlegenden Fragestellungen zur Raumnutzung und -erschließung, zu Besiedlungsstrukturen und zum Landschaftswandel seit 2004 im Rahmen eines interdisziplinär angelegten Forschungsprojektes erforscht, in dem neben archäologischen Ausgrabungen und der Neubewertung historischer Quellen auch geophysikalische Prospektionsmethoden ebenso zur Anwendung kamen wie bodenkundliche, paläobotanische, archäozoologische und vegetationsgeschichtliche Untersuchungen. Die Ergebnisse der von 2004 bis 2009 durchgeführten Geländeuntersuchungen wurden vom 7. bis 9. April 2010 auf einem Kolloquium an der Römisch-Germanischen Kommission in Frankfurt/Main unter konkreten Fragestellungen präsentiert und unter Beteiligung externer Diskutanten kritisch besprochen, um Möglichkeiten und Perspektiven der Auswertung aufzuzeigen. Mit der Vorlage der Kolloquiumsbeiträge können die Ergebnisse der fünfjährigen Forschungen nun relativ zeitnah der wissenschaftlichen Öffentlichkeit präsentiert werden. In Form von 25 Einzelbeiträgen sowie kurzen thematischen Einführungen entsteht dabei eine Zusammenschau des aktuellen Kenntnisstandes zu zentralen Fragestellungen der frühgeschichtlichen Archäologie an der westlichen Peripherie der slawischen Welt, dienicht nur den enormen Erkenntnisgewinn in Bezug auf Besiedlungsstrukturen, -vorgänge und den damaligen Landschaftswandel präsentiert, sondern zeigt, dass die Region entlang der unteren Mittelelbe nur projektübergreifend als ein historischer Siedlungsraum betrachtet werden muss, in dem archäologische Ergebnisse und historisch überlieferte Ereignisgeschichte eindeutig in Zusammenhang gebracht werden kann.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot