Angebote zu "Archäologie" (19 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Teegen, Wolf-Rüdiger: Starigard/Oldenburg - Hau...
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.07.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Starigard/Oldenburg - Hauptburg der Slawen in Wagrien VII, Titelzusatz: Die menschlichen Skeletreste, Autor: Teegen, Wolf-Rüdiger // Schultz, Michael, Redaktion: Bleile, Ralf, Verlag: Wachholtz Verlag GmbH // Wachholtz, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Oldenburg // Land // Geschichte // Politik // Slawen // Archäologie // Archäologe // Ur // und Frühgeschichte, Rubrik: Vor- und Frühgeschichte, Seiten: 608, Abbildungen: Abbildungen, Reihe: Offa-Bücher (Nr. 86), Informationen: 7 Beilagen, CD, Gewicht: 2415 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Schröcke, Helmut: Die Vorgeschichte des deutsch...
14,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05/2009, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Die Vorgeschichte des deutschen Volkes, Titelzusatz: Indogermanen – Germanen – Slawen, Autor: Schröcke, Helmut, Verlag: Grabert Verlag // 'HOHENRAIN' - Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Archäologie // Archäologe // Slawen // Deutsche Geschichte // Frühgeschichte // Germanen // Germane // Germanisch // Deutschland // Ur // und Frühgeschichte // Geschichte, Rubrik: Vor- und Frühgeschichte, Seiten: 768, Abbildungen: 600 Abbildungen, Reihe: Veröffentlichungen aus Hochschule, Wissenschaft und Forschung (Nr. 25), Gewicht: 1673 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Archäologie der westlichen Slawen
189,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Archäologie der westlichen Slawen ab 189.95 € als pdf eBook: Siedlung Wirtschaft und Gesellschaft im früh- und hochmittelalterlichen Ostmitteleuropa. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Slawen an der unteren Mittelelbe
41,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühgeschichtliche Forschungen zu den Slawen können in Deutschland auf eine lange Tradition zurückblicken. Umfangreiche Ausgrabungen und Forschungen in den letzten Jahrzehnten führten zu einer erheblichen Verbesserung des Kenntnisstandes zur slawischen Besiedlung und zur Erschließung neuer kultureller und historischer Zusammenhänge zwischen Elbe, Oder und Ostseeküste, vielfach einhergehend mit einer Revision bisheriger Ansätze und einer kritischen Überprüfung früherer Forschungsergebnisse. Dies betrifft auch den Raum an der unteren Mittelelbe, aus dem zu beiden Seiten der Elbe zahlreiche frühgeschichtliche Befestigungen und offene Siedlungen bekannt sind. Diese bisher in unterschiedlichem Umfange archäologisch untersuchte Region wurde daher unter grundlegenden Fragestellungen zur Raumnutzung und -erschließung, zu Besiedlungsstrukturen und zum Landschaftswandel seit 2004 im Rahmen eines interdisziplinär angelegten Forschungsprojektes erforscht, in dem neben archäologischen Ausgrabungen und der Neubewertung historischer Quellen auch geophysikalische Prospektionsmethoden ebenso zur Anwendung kamen wie bodenkundliche, paläobotanische, archäozoologische und vegetationsgeschichtliche Untersuchungen. Die Ergebnisse der von 2004 bis 2009 durchgeführten Geländeuntersuchungen wurden vom 7. bis 9. April 2010 auf einem Kolloquium an der Römisch-Germanischen Kommission in Frankfurt/Main unter konkreten Fragestellungen präsentiert und unter Beteiligung externer Diskutanten kritisch besprochen, um Möglichkeiten und Perspektiven der Auswertung aufzuzeigen. Mit der Vorlage der Kolloquiumsbeiträge können die Ergebnisse der fünfjährigen Forschungen nun relativ zeitnah der wissenschaftlichen Öffentlichkeit präsentiert werden. In Form von 25 Einzelbeiträgen sowie kurzen thematischen Einführungen entsteht dabei eine Zusammenschau des aktuellen Kenntnisstandes zu zentralen Fragestellungen der frühgeschichtlichen Archäologie an der westlichen Peripherie der slawischen Welt, dienicht nur den enormen Erkenntnisgewinn in Bezug auf Besiedlungsstrukturen, -vorgänge und den damaligen Landschaftswandel präsentiert, sondern zeigt, dass die Region entlang der unteren Mittelelbe nur projektübergreifend als ein historischer Siedlungsraum betrachtet werden muss, in dem archäologische Ergebnisse und historisch überlieferte Ereignisgeschichte eindeutig in Zusammenhang gebracht werden kann.

Anbieter: buecher
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Slawen an der unteren Mittelelbe
41,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühgeschichtliche Forschungen zu den Slawen können in Deutschland auf eine lange Tradition zurückblicken. Umfangreiche Ausgrabungen und Forschungen in den letzten Jahrzehnten führten zu einer erheblichen Verbesserung des Kenntnisstandes zur slawischen Besiedlung und zur Erschließung neuer kultureller und historischer Zusammenhänge zwischen Elbe, Oder und Ostseeküste, vielfach einhergehend mit einer Revision bisheriger Ansätze und einer kritischen Überprüfung früherer Forschungsergebnisse. Dies betrifft auch den Raum an der unteren Mittelelbe, aus dem zu beiden Seiten der Elbe zahlreiche frühgeschichtliche Befestigungen und offene Siedlungen bekannt sind. Diese bisher in unterschiedlichem Umfange archäologisch untersuchte Region wurde daher unter grundlegenden Fragestellungen zur Raumnutzung und -erschließung, zu Besiedlungsstrukturen und zum Landschaftswandel seit 2004 im Rahmen eines interdisziplinär angelegten Forschungsprojektes erforscht, in dem neben archäologischen Ausgrabungen und der Neubewertung historischer Quellen auch geophysikalische Prospektionsmethoden ebenso zur Anwendung kamen wie bodenkundliche, paläobotanische, archäozoologische und vegetationsgeschichtliche Untersuchungen. Die Ergebnisse der von 2004 bis 2009 durchgeführten Geländeuntersuchungen wurden vom 7. bis 9. April 2010 auf einem Kolloquium an der Römisch-Germanischen Kommission in Frankfurt/Main unter konkreten Fragestellungen präsentiert und unter Beteiligung externer Diskutanten kritisch besprochen, um Möglichkeiten und Perspektiven der Auswertung aufzuzeigen. Mit der Vorlage der Kolloquiumsbeiträge können die Ergebnisse der fünfjährigen Forschungen nun relativ zeitnah der wissenschaftlichen Öffentlichkeit präsentiert werden. In Form von 25 Einzelbeiträgen sowie kurzen thematischen Einführungen entsteht dabei eine Zusammenschau des aktuellen Kenntnisstandes zu zentralen Fragestellungen der frühgeschichtlichen Archäologie an der westlichen Peripherie der slawischen Welt, dienicht nur den enormen Erkenntnisgewinn in Bezug auf Besiedlungsstrukturen, -vorgänge und den damaligen Landschaftswandel präsentiert, sondern zeigt, dass die Region entlang der unteren Mittelelbe nur projektübergreifend als ein historischer Siedlungsraum betrachtet werden muss, in dem archäologische Ergebnisse und historisch überlieferte Ereignisgeschichte eindeutig in Zusammenhang gebracht werden kann.

Anbieter: buecher
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Archäologie der westlichen Slawen
189,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Archäologie der westlichen Slawen ab 189.95 EURO Siedlung Wirtschaft und Gesellschaft im früh- und hochmittelalterlichen Ostmitteleuropa. 2. überarbeitete und erweiterte Aufl.

Anbieter: ebook.de
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Archäologie der westlichen Slawen
189,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Archäologie der westlichen Slawen ab 189.95 EURO Siedlung Wirtschaft und Gesellschaft im früh- und hochmittelalterlichen Ostmitteleuropa

Anbieter: ebook.de
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Archäologie der westlichen Slawen
295,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die „Archäologie der westlichen Slawen“, die nun in der 2. korrigierten und aktualisierten Auflage vorliegt, fasst den heutigen Kenntnisstand zur Archäologie des frühen und hohen Mittelalters zusammen. Umfassend berücksichtigt werden die Neubewertungen der jüngsten Zeit ‑ Dendrochronologie, kulturgeschichtliche Interpretation und historische Modellbildung. Im Mittelpunkt stehen die Kultur-, Siedlungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der westlichen Slawen zwischen Elbe/Saale und Weichsel. Der Einordnung dieser Aspekte dienen knappe Erörterungen des historischen Rahmens und der Geschichte der „slawischen Altertumskunde“. Abschliessend werden in der neuen Auflage „Neue Fragen und Perspektiven“ erörtert. Die thematisch gegliederte Bibliographie wurde auf den neuesten Stand gebracht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Mein oder Dein - das ist hier die Frage
7,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Eine Lesereise in die Zeit der Slawen Dieser mitreissende Roman führt Leserinnen und Leser etwa tausend Jahre in der Geschichte unserer Heimat im Osten Deutschlands zurück. In der Geschichte geht es um einen geldgierigen Fürsten in seiner hölzernen Burg, um seefahrende Fernhändler aus Nord und Süd, Silberschätze und Sklavenhandel, aber auch friedliche Siedler und letztendlich um eine Frage, die die Menschen schon immer beschäftigte: Mein oder Dein? Wie in allen Zeiten existierte aber auch das Gute, wie ein Fels in der Brandung. Viele Höhen und Tiefen mussten auch vor tausend Jahren von den Menschen durchlebt und durchlitten werden, zwar unter anderen Umständen als heute, aber genau so menschlich. Die Autorin Maren Ohlsen aus Baruth erzählt aus einer Zeit mit nur wenig historischen Nachrichten, dafür aber umso mehr Zeugnissen der Archäologie. Sie hat ihre Phantasie mit den Erkenntnissen der Wissenschaft verbunden - beide inspirieren sich gegenseitig. Illustrationen der Archäologin Ottilie Blum machen (die) Geschichte lebendig.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot