Angebote zu "Burgers" (9 Treffer)

Cole Slaw Salat
4,99 € *
zzgl. 9,90 € Versand
(9,98 € / 0.5 kg)

Der amerikanische Krautsalat ist eine ideale Beilage zu Burger, Steaks & Co.! Klassisch wird der Weißkraut-Karotten-Salat mit einem frischen Meerrettich-Sauerrahm Dressing verfeinert. Die Portion ist ausreichend für 4 Personen.

Anbieter: frischeparadies-s...
Stand: 20.06.2019
Zum Angebot
Von Dörfern und Burgen
11,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Chaos in der Welt breitet sich weiter aus. Nachdem die Familie das heimische Dorf unter Waffengewalt verlassen musste, ist nichts mehr wie zuvor. Katharina, Anna und ihrer Mutter sind gezwungen, im Dorf am Schwarzen Berg gegen die unbarmherzigen Bewohner um ihr Überleben zu kämpfen. Nach der verhinderten Hinrichtung verdingt sich Stefan als Söldner in einem gnadenlosen Krieg gegen die einheimischen Slawen. Friedrich, Lucas und Brid sind nach einer geglückten Flucht hingegen in den tiefen undurchdringlichen Wäldern verschollen. Werden sich die Familienmitglieder jemals wiederfinden?

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Burger von Beef bis Veggie
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir lieben Burger! Doch darf es auch gesund sein? Ja klar! Carinas Burger sind superlecker, schnell zubereitet und viel gesünder als die bekannten Fast-Food-Alternativen. Vor allem aber sind sie echt homemade! Alle Bestandteile des Burgers sind selbst gemacht: Die leckeren Burgerbrötchen - z.B. als Vollkorn- oder Low-Carb-Variante -, die Pattys aus Fleisch oder Gemüse, die Saucen und Beilagen wie Rote-Bete-Chips und Joghurt-Cole-Slaw machen den Burger-Genuss perfekt! Egal ob Burger ´´Asia-Style´´ mit Ingwer und Shiitake, Surf-&-Turf- Burger oder Burger mit Lachs und Grapefruit-Chutney, vegetarische Burger mit Falafeln, Grünkern oder Quinoa sowie für Fleischliebhaber mit saftigem Pulled Chicken oder köstlichem Rind - hier ist für jeden gesunder Burger-Genuss dabei!

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Zur Geschichte des letzten Obotritenfürsten Nik...
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch erzählt unter Nutzung historischer Fakten die reale Geschichte des letzten Königs der Obotriten, Niklot, welcher vor 870 Jahren endgültig vor die Entscheidung gestellt wurde, sein Land den christlichen Heeren zu unterwerfen oder sich gegen die Angreifer zu verteidigen. Unter dem sächsischen Herzog Heinrich dem Löwen kam es deshalb im Jahre 1147 zu einem Kreuzzug gegen die noch heidnischen Slawen. Zur Verteidigung hat dabei Niklot die Burg Dobin zwischen Schweriner See und Döpesee umfassend ausbauen lassen. Die Angreifer konnten die Burg auch nicht erobern. Doch ließen sich anschließend 1000 Slawen taufen. Das unentschiedene Schicksal des Obotritenreiches endete endgültig mit neuen Feldzügen der Sachsen und Dänen im Jahr 1160 und in den folgenden Jahren, bei denen Niklot den Tod fand und zwei seiner Söhne aktiv die Politik ihres Vaters weiter verfolgten. Schließlich ergab sich der überlebende Sohn Pribislav dem Sachsenherzog, ließ sich taufen und wurde von Heinrich dem Löwen als erster christlicher Fürst in Mecklenburg eingesetzt. Die alte Burg Dobin verlor danach an Bedeutung und wurde später nur wirtschaftlich genutzt. Im Andenken an das Wirken des Fürsten Niklot hat der Kulturverein Sagenland e.V. in dieser touristisch interessanten Region einen ´´Niklotpfad´´ mit Hinweistafeln und Sagensteinen eingerichtet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Tangermünde
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit Thietmar von Merseburg 1009 die Burg Tangermünde erstmals in seiner Chronik erwähnte, ist hier, wo der Tanger in die Elbe mündet, Geschichte in vielfältiger Weise belegt. Als Grenzfestung gegen die Slawen, die auf der anderen Seite der Elbe siedelten, diente die Burg. In ihrem Schutz entwickelte sich aus einer Kaufmannssiedlung die Stadt. Kaiser Karl IV., der im 14. Jahrhundert von Prag aus fast ganz Europa regierte, ließ die Tangermünder Burg zu seiner Nebenresidenz umgestalten. Die brandenburgischen Markgrafen und Kurfürsten residierten hier bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts. In ihrer Blütezeit trat die Stadt dem Hansebund bei. Die gewaltige St. Stephanskirche, das gotische Rathaus und eine wehrhafte Stadtbefestigung wurden errichtet. Literarischen Ruhm hingegen erlangte Tangermünde aufgrund einer Katastrophe: 1617 zerstörte ein verheerender Brand zwei Drittel der Stadt. Eine junge Frau, Grete Minde, wurde als Brandstifterin verurteilt und grausam hingerichtet. Theodor Fontane machte das Ereignis zum Gegenstand einer berühmten Novelle. 1933 wurde die Einweihung der Autostraßenbrücke über die Elbe zum Anlass genommen, eine Tausendjahr-Propaganda-Feier zu veranstalten. Im April 1945 kämpfte die 12. Armee (Armee Wenck) an der bereits wieder zerstörten Brücke ... Tausend Jahre Tangermünde: Das ist eine spannende Abfolge von Glanzzeit und Niedergang,von Reichtum und Armut und immer wieder gelungenem Neuanfang. Das heutige Stadtbild ist in seiner Geschlossenheit eindrucksvoll und einzigartig. Es ist das sichtbare Zeugnis einer wechselvollen und spannenden Geschichte, von der in diesem Buch facettenreich und auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft erzählt wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Tangermünde
3,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit weit über 100 Farbfotografien, einem Stadtplan, zahlreichen Zitat- und Informationskästen und seinem faktenreichen, aber dennoch kurz-prägnantem Text der Stadtarchivarin Sigrid Brückner leitet die neueste Publikation unserer beliebten Stadtführer-Reihe durch das tausendjährige Tangermünde. Seit Thietmar von Merseburg 1009 die Burg Tangermünde erstmals in seiner Chronik erwähnte, ist hier Geschichte in vielfältiger Weise belegt. Als Grenzfestung gegen die Slawen, die auf der anderen Seite der Elbe siedelten, diente die Burg. In ihrem Schutz entwickelte sich aus einer Kaufmannssiedlung die Stadt. Kaiser Karl IV., der im 14. Jahrhundert von Prag aus fast ganz Europa regierte, ließ die Tangermünder Burg zu seiner Nebenresidenz umgestalten. Die brandenburgischen Markgrafen und Kurfürsten residierten hier bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts. In ihrer Blütezeit trat die Stadt dem Hansebund bei. Die gewaltige St. Stephanskirche, das gotische Rathaus und eine wehrhafte Stadtbefestigung wurden errichtet. 1617 zerstörte ein verheerender Brand zwei Drittel der Stadt. Eine junge Frau, Grete Minde, wurde als Brandstifterin verurteilt und grausam hingerichtet. Theodor Fontane machte das Ereignis zum Gegenstand einer berühmten Novelle. Das heutige Stadtbild ist in seiner Geschlossenheit eindrucksvoll und einzigartig. Es ist das sichtbare Zeugnis einer wechselvollen und spannenden Geschichte. Mit dem handlichen Stadtführer Tangermünde, seiner reizvollen Bebilderung und seinen geschichtlichen und praktischen Informationen können Besucher ihre Stadterkundung planen. Das Heft ist zudem - ausgehend vom Brunnen an der St. Stephanskirche, dessen acht Seiten Tangermünder Persönlichkeiten und Begebenheiten zeigen - ein hilfreicher Begleiter auf den Spaziergängen zu den bemerkenswerten Bauwerken und Anlagen der Hansestadt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Dresdner Sagen und Legenden, Hörbuch, Digital, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Neue Ausgrabungen weisen auf eine Besiedlung des Elbtals durch die Slawen im 7. Jahrhundert hin. Dabei geht der Name auf das slawische Wort für ´´Sumpfwald´´ zurück. Um 929 von der Burg Meißen unterworfen, entwickelte sich die Stadtbevölkerung so geschwind, dass es zur Germanisierung und 1206 schließlich zur ersten urkundlichen Erwähnung von Dresden kam. Das Hochmittelalter war geprägt von einer Blütezeit der Wirtschaft, den Folgen der Pest und Belagerungen. 1485 kam es zur Teilung Sachsens durch die Herzogsbrüder Ernst und Albrecht, der letztere wählte Dresden so dann zu seinem ständigen Hauptsitz. Eine Hörbuch-Reise in das sagenhafte Dresden, bei der der Verlag die alte Tradition des Geschichtenerzählens aufleben lässt und sie mit dem modernen Medium Hörbuch verbindet. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Uve Teschner. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/jome/000022/bk_jome_000022_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Leipzig
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1000 Jahre Leipzig - Die große vierbändige Stadtgeschichte Zum Jahre 1015 notierte Bischof Thietmar von Merseburg den Ort Libzi in seiner Chronik. Aus Anlass des tausendjährigen Jubiläums dieser ersten schriftlichen Erwähnung Leipzigs erscheint eine moderne vierbändige Stadtgeschichte, die sich an einen breiten, historisch interessierten Leserkreis wendet. Die Gesamtdarstellung vermittelt anschaulich die wechselvolle Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner von den Anfängen bis zur Gegenwart. Das Spektrum der behandelten Themen umfasst die politische Geschichte ebenso wie die Wirtschafts-, Sozial- und Kirchengeschichte bis hin zur Kultur- und Alltagsgeschichte, wobei die prägenden Kräfte städtischen Lebens besonders im Blick stehen. Zahlreiche farbige Abbildungen, Karten, Grafiken und Tabellen erläutern die Darstellung. Der erste Band behandelt, ausgehend von den naturräumlichen Grundlagen, die Geschichte Leipzigs von den Anfänge des Ortes, über seine Stadtwerdung und Entfaltungals bürgerliches Gemeinwesen bis zur Einführung der Reformation im Jahre 1539 anschaulich und auf dem neuesten Forschungsstand. Leipzigs Geschichte wurzelt im Mittelalter. 1015 tritt der Ort erstmals als Burgward (urbs Libzi) aus dem Dunkel der Geschichte hervor, entwickelt sich zu einer überregional bekannten Stadt und stellt schließlich in der Reformationszeit ein blühendes Gemeinwesen dar mit einer bedeutenden Universität und berühmten Märkten. Den größten Teil des Bandes beansprucht das Spätmittelalter (14. bis frühes 16. Jahrhundert), in dem das städtische Leben dank einer günstigen Quellenlage in allen Facetten anschaulich dargestellt werden kann. Die eigentliche Epochenzäsur zwischen Mittelalter und Neuzeit ist in Leipzig die Einführung der Reformation nach dem Tod Herzog Georgs 1539. Das letzte Kapitel widmet sich den mittelalterlichen Dörfern, die im heutigen Stadtgebiet aufgegangen und damit Teil der Stadtgeschichte geworden sind. Aus dem Inhalt: - Naturräumliche Grundlagen, Landschaft und Klima - Archäologische Spuren aus der Vor- und Frühgeschichte - Slawen im Leipziger Raum - Leipzig als Burgwardmittelpunkt - Entstehung der Stadt (12./13. Jahrhundert) - Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter - Stadtverfassung und Stadtverwaltung im späten Mittelalter - Stadtbefestigung, Vorstädte und Leipziger Umland - Anfänge des Messeplatzes Leipzig - Kirchliches Leben, Religiosität und Frömmigkeit - Bildung, Schulwesen, Universität - Architektur, bildende Kunst, Musik, literarisches Leben - Der lange Weg zur Reformation 1517-1539 - Die Dörfer im späteren Leipziger Stadtgebiet

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Kroatische Geschichte
39,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 201. Kapitel: Attentat von Sarajevo, Dalmatien, Gespan, Serbokroaten, Slawonien, Königreich Jugoslawien, Geschichte Kroatiens, Internationale Konflikte der Nachfolgestaaten Jugoslawiens, Habsburgermonarchie, Republik Serbische Krajina, Stephanskrone, Kroatien in der Donaumonarchie, Serben in Kroatien, Herbard VIII. von Auersperg, Militärgrenze, Ustascha, Republik Ragusa, AVNOJ-Beschlüsse, Illyrer, Liste der Bane von Kroatien, Krajina-Serben, Italianisierung, Landnahme der Slawen auf dem Balkan, Illyrische Bewegung, Liste der Herrscher Kroatiens, Pejacevic, Kroatien im Staatsverband mit Ungarn, Grafschaft Görz, Magnatenverschwörung, Festetics, Dalmatinischer Landtag, Kroatien im Mittelalter, Scharmützel von Borovo Selo, Paul Ritter Vitezovic, Kroatischer Frühling, Stephan Sarkotic von Lovcen, Bernardin Frankopan, Gvozdansko, Franz Jelacic von Buzim, United Nations Protection Force, Kroatiendeutsche, Matko Mandic, Pacta conventa, Kroatisch-Serbische Koalition, Königreich Dalmatien, Erdody, Julisch Venetien, Illyrien, Johannes Thümmler, Stjepan Radic, Heiducken, Draskovic, Magyarisierung, Illyrische Provinzen, Simeon Vratanja, Kroatien im ersten Jugoslawien, St.-Sava-Kongress, Irredentismus, Joachim Deumling, Belagerung von Zara, Ungarisch-Kroatischer Ausgleich, Subic, Antal Grassalkovich I., Gornji Grad, Daniel von Peharnik-Hotkovich, Matija Gubec, TIGR, Königreich Slawonien, Operationszone Adriatisches Küstenland, Mlada Bosna, Geschichte Kroatiens seit 1990, Johann Corvinus, Posavina, Dunavska banovina, Nikolaus Zrinski, Ante Mandic, Königreich Kroatien und Slawonien, Dora Pejacevic, Aimone, 4. Herzog von Aosta und Herzog von Spoleto, Tafel von Baska, Peter II. Erdody, Erzherzogtum Österreich, Kroatische Pragmatische Sanktion, Carlo Petranovic, Ivan III. Draskovic von Trakoscan, Ljudevit, Liste der Präsidenten und Premierminister von Kroatien, Paschalik Bosnien, Gregor von Nin, Lackovic, Petar Kruzic, Irene von Griechenland, Benvenuto Sigmund von Petazzi, Banater Militärgrenze, Willi Wolter, Stjepan II. Lackovic, Jelena Zrinski, Tamás Bakócz, Vrbaska banovina, Rudolf Korndörfer, Brioni-Abkommen, Petar Zrinski, Zahumlje, United Nations Police Support Group, Travunien, Banovina Hrvatska, Kirche Sv. Donat, Stammtafel der kroatischen Königsdynastie Trpimirovic, Toma Erdody, Kaptol, Juraj Zrinski, Gespanschaft, Reliquiensammlung von Vodnjan, Sveta Jelena, Palatin, Beatrice de Frangepan, Vilayet Bosnien, Seerepubliken, Deklaration von Korfu, Baltazar Adam Krcelic, Drinska banovina, Adam Zrinski, Leopold Auburger, Pagania, Schlacht am Gvozd, Josip Kazimir Draskovic von Trakoscan, Zetska banovina, Bernhard Graf Caboga-Cerva, Ivan Antun Zrinski, Kroatische Militärgrenze, Antemurale Christianitatis, Ivan II. Draskovic von Trakoscan, Ivan I. Draskovic, Jazovka, Bonda, United Nations Mission of Observers in Prevlaka, Franjo Vlasic, Savska banovina, Bona, Narentaner, Burg Cetin, Sporazum, ZAVNOH, Bribir, Operation der Vereinten Nationen zur Wiederherstellung des Vertrauens, Miroslav I., Stjepan Lackovic, Kresimir I., Christoph Frankopan, Kollonitsch, Nikolaus Frankopan, Küstenländer, Vuk Krsto Frankopan. Auszug: Das Attentat von Sarajevo geschah am 28. Juni 1914. Bei seinem angekündigten Besuch in Sarajevo wurde der Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand, von mehreren Mitgliedern einer bosnisch-serbischen nationalistischen Bewegung erwartet. Nachdem der Erzherzog einen ersten Anschlag unverletzt überstand...

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot