Angebote zu "Jahrhundert" (130 Treffer)

Kategorien

Shops

Post-Panslavismus
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Post-Panslavismus, Titelzusatz: Slavizität, Slavische Idee und Antislavismus im 20. und 21. Jahrhundert, Redaktion: Gasior, Agnieszka // Karl, Lars // Troebst, Stefan, Verlag: Wallstein Verlag GmbH // Wallstein, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Slawen // Slawistik // Sprachwissenschaft, Rubrik: Zeitgeschichte // Politik (ab 1949), Seiten: 478, Abbildungen: ca. 80 Abbildungen, Reihe: Moderne europäische Geschichte (Nr. 9), Gewicht: 721 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Sachsen und Slawen im 9. Jahrhundert
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sachsen und Slawen im 9. Jahrhundert ab 12.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Sachsen und Slawen im 9. Jahrhundert
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sachsen und Slawen im 9. Jahrhundert ab 13.99 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Erbe der Slawenapostel im 21. Jahrhundert
63,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.02.2016, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Das Erbe der Slawenapostel im 21. Jahrhundert / The Legacy of the Apostles of the Slavs in the 21st Century, Titelzusatz: Nationale und europäische Perspektiven / National and European Perspectives, Redaktion: Kahl, Thede // Salamurovic, Aleksandra, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Slawen // Europa // Osteuropa // Osten // Südosteuropa // Bulgarisch // Serbisch // Literaturwissenschaft // Regionalentwicklung // Cultural Studies // Kulturwissenschaften // Wissenschaft // FOREIGN LANGUAGE STUDY // Slavic Languages // Other // Slovakisch // Sprachwissenschaft // Linguistik // allgemein // Regionalstudien, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 228, Reihe: Symbolae Slavicae (Nr. 31), Gewicht: 400 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Gebhardt/Spätantike/01
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2004, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Spätantike Band 01. Perspektiven des Mittelalters. Europäische Grundlagen 4.-8. Jahrhundert, Titelzusatz: Kelten, Germanen, Slaven, Auflage: 10. Auflage von 1960 // Nachdruck der 10. völlig neu bearbeiteten Auflage 2004, Autor: Haverkamp, Alfred // Prinz, Friedrich, Verlag: Klett-Cotta Verlag // Klett-Cotta, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kelten // Mittelalter // Antike // griechisch-römisch // Rom // Staat // Reich // Römer // Römisches Reich // Slawen // Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Spätantike // Deutsche Geschichte // Frühgeschichte // Lexikon // Nachschlagewerke // Frühmittelalter // Germanen // Germane // Germanisch // Deutschland // ca. 500 bis ca. 1000 n. Chr // 1000 bis 1500 nach Christus // Altes Rom // Europäische Geschichte: Mittelalter, Rubrik: Geschichte // Mittelalter, Seiten: 647, Werk: Gebhardt. Handbuch der deutschen Geschichte (Bd. 01.), Gewicht: 915 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Dresdner Sagen und Legenden, Hörbuch, Digital, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Neue Ausgrabungen weisen auf eine Besiedlung des Elbtals durch die Slawen im 7. Jahrhundert hin. Dabei geht der Name auf das slawische Wort für "Sumpfwald" zurück. Um 929 von der Burg Meißen unterworfen, entwickelte sich die Stadtbevölkerung so geschwind, dass es zur Germanisierung und 1206 schließlich zur ersten urkundlichen Erwähnung von Dresden kam. Das Hochmittelalter war geprägt von einer Blütezeit der Wirtschaft, den Folgen der Pest und Belagerungen. 1485 kam es zur Teilung Sachsens durch die Herzogsbrüder Ernst und Albrecht, der letztere wählte Dresden so dann zu seinem ständigen Hauptsitz. Eine Hörbuch-Reise in das sagenhafte Dresden, bei der der Verlag die alte Tradition des Geschichtenerzählens aufleben lässt und sie mit dem modernen Medium Hörbuch verbindet. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Uve Teschner. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/jome/000022/bk_jome_000022_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Zwischen den Welten
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zentrum des Buches steht der Höhbeck/Elbe an der Grenze zwischen Niedersachsen und Brandenburg, wo zur Wikingerzeit Welten aufeinandertrafen und sich eine Zeit lang europäische Geschichte verdichtete. Im Frühmittelalter waren die Wikinger die "global Player" des Nordens, den Westen bestimmte Karl der Große und sein Reich, gefolgt von den Ottonen. Im östlichen Europa lag die Welt der Slawen. Vom 8.-11. Jahrhundert stießen diese Welten dort aneinander, wo im 20. Jahrhundert der Eiserne Vorhang Europa teilte. Von 2005-2009 wurden in dieser Grenzregion an der Elbe umfangreiche archäologische Ausgrabungen vorgenommen. Die Ergebnisse bilden die Grundlage des Buches, das vom ersten Auftreten von Slawen an der Elbe bis zum Beginn des hochmittelalterlichen Landesausbaus reicht. Hier lag der untergegangene karolingische Grenzhandelskontrollort Schezla mit dem castellum hohbuoki, hier besiegte Heinrich I. die Slawen in einer bedeutenden Schlacht. Ausdruck der sensiblen Mensch-Umwelt-Beziehungen ist die enge Bindung der Siedlungsentwicklung an die Dynamik der Flusslandschaft, die mit dazu beitrug, dass die Geschichte am Höhbeck in eine Sackgasse lief. Der nachfolgende Bedeutungsverlust dieser Region ermöglicht uns heute einen überraschend unverbauten Einblick in diesen Zeitraum, wie er nur ausnahmsweise zu bekommen ist. Eine interdisziplinäre Herangehensweise ermöglicht die Darstellung verschiedener Perspektiven auf die Siedlungs- und Ereignisgeschichte. Neben traditioneller archäologischer Fund- und Befundanalyse enthält der Band geoarchäologische, historische und theoretische Annäherungen, wodurch neue Interpretationsebenen erschlossen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Zwischen den Welten
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zentrum des Buches steht der Höhbeck/Elbe an der Grenze zwischen Niedersachsen und Brandenburg, wo zur Wikingerzeit Welten aufeinandertrafen und sich eine Zeit lang europäische Geschichte verdichtete. Im Frühmittelalter waren die Wikinger die "global Player" des Nordens, den Westen bestimmte Karl der Große und sein Reich, gefolgt von den Ottonen. Im östlichen Europa lag die Welt der Slawen. Vom 8.-11. Jahrhundert stießen diese Welten dort aneinander, wo im 20. Jahrhundert der Eiserne Vorhang Europa teilte. Von 2005-2009 wurden in dieser Grenzregion an der Elbe umfangreiche archäologische Ausgrabungen vorgenommen. Die Ergebnisse bilden die Grundlage des Buches, das vom ersten Auftreten von Slawen an der Elbe bis zum Beginn des hochmittelalterlichen Landesausbaus reicht. Hier lag der untergegangene karolingische Grenzhandelskontrollort Schezla mit dem castellum hohbuoki, hier besiegte Heinrich I. die Slawen in einer bedeutenden Schlacht. Ausdruck der sensiblen Mensch-Umwelt-Beziehungen ist die enge Bindung der Siedlungsentwicklung an die Dynamik der Flusslandschaft, die mit dazu beitrug, dass die Geschichte am Höhbeck in eine Sackgasse lief. Der nachfolgende Bedeutungsverlust dieser Region ermöglicht uns heute einen überraschend unverbauten Einblick in diesen Zeitraum, wie er nur ausnahmsweise zu bekommen ist. Eine interdisziplinäre Herangehensweise ermöglicht die Darstellung verschiedener Perspektiven auf die Siedlungs- und Ereignisgeschichte. Neben traditioneller archäologischer Fund- und Befundanalyse enthält der Band geoarchäologische, historische und theoretische Annäherungen, wodurch neue Interpretationsebenen erschlossen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Die Slawen
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Polen, Tschechen, Slowaken, Russen, Ukrainer, Kroaten, Bosnier, Serben - sie alle und noch einige weitere Völkerschaften werden als "Slawen" bezeichnet. Was aber haben diese rund 250 Millionen Menschen über die Verwandtschaft ihrer Sprachen hinaus gemeinsam, was verbindet sie? Eduard Mühle schildert knapp und fundiert die Geschichte der slawischen Bevölkerungsgruppen vom 6. bis zum 20. Jahrhundert und stellt dabei sowohl das realhistorische Phänomen als auch die imaginierte Gemeinschaft vor, die bis heute zu politischen Zwecken instrumentalisiert wird.

Anbieter: buecher
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot