Angebote zu "Kampf" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Spätantike Band 01. Perspektiven des Mittelalte...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Perspektiven deutscher Geschichte im Mittelalter kennzeichnen die unterschiedlichen Ansichten und die Grundlagen der wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Epoche von etwa tausend Jahren. Diese Zeitspanne ist seit dem Bedeutungsverlust der nationalstaatlichen Systeme aber auch für das Nachdenken über die Gestaltung unserer Zukunft erneut aktuell. Eine für den Werdegang Europas wichtige Epoche, die lange im Schatten des historischen Interesses stand, wird im zweiten Teil umfassend gewürdigt. Die machtvollen Relikte des noch im Fall gewaltigen Imperium Romanum, die Invasionen der Germanen und Slawen, der Kampf der christlichen mit der heidnischen Welt sowie herausragende Gestalten der Epoche vom 4. bis zum 8. Jahrhundert sind anschaulich dargestellt.

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Spätantike Band 01. Perspektiven des Mittelalte...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Perspektiven deutscher Geschichte im Mittelalter kennzeichnen die unterschiedlichen Ansichten und die Grundlagen der wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Epoche von etwa tausend Jahren. Diese Zeitspanne ist seit dem Bedeutungsverlust der nationalstaatlichen Systeme aber auch für das Nachdenken über die Gestaltung unserer Zukunft erneut aktuell. Eine für den Werdegang Europas wichtige Epoche, die lange im Schatten des historischen Interesses stand, wird im zweiten Teil umfassend gewürdigt. Die machtvollen Relikte des noch im Fall gewaltigen Imperium Romanum, die Invasionen der Germanen und Slawen, der Kampf der christlichen mit der heidnischen Welt sowie herausragende Gestalten der Epoche vom 4. bis zum 8. Jahrhundert sind anschaulich dargestellt.

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mönchsblut - Die Chronik des Nordens. Kampf im ...
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Siedlungsgebiet Schleswig-Holstein im 9. Jahrhundert: Sachsen, Abodriten und Wikinger treffen aufeinander. Teilweise bereits christlich, teilweise noch heidnisch, stehen sich die Stämme meist feindlich gegenüber. Es ist eine Zeit der Umbrüche. Grausamkeiten, Kriege und Raubzüge sind an der Tagesordnung.Inmitten dieser gefährlichen Zeiten reist der Missionar Dietrich in das Herz des Heidenlandes ... und kehrt nicht zurück.Von Hamburg aus bricht daraufhin Mönch Wilfrith mit einer Handvoll Gefährten auf und durchquert die Sümpfe, Wälder und das Baltische Meer zwischen limes saxoniae und Danewerk, um seinen verschollenen Lehrer zu suchen. Doch die Reise führt weiter als gedacht und die Zeit drängt, denn der nordelbischen Heimat droht eine unerwartete Gefahr...In einer Chronik berichtet Wilfrith über die Ereignisse des Winters 880/881, eine Geschichte voller Abenteuer, Glauben und Zweifel, Kampf und Liebe.In seiner 'Hamburgischen Kirchengeschichte' aus dem Jahre 1076 berichtet Adam von Bremen knapp von einem fast vergessenen Abenteuer: '... wo Burwido gegen einen Kämpen der Slawen einen Zweikampf bestand und denselben tötete.' Dieses Ereignis hat der Autor in eine lebendige Geschichte aus dem frühen Mittelalter eingebunden.Erstmals 2011 unter dem Titel "Die Chronik des Mönchs" erschienen, handelt es sich bei dieser Ausgabe um eine komplett überarbeitete Neuauflage.

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mönchsblut - Die Chronik des Nordens. Kampf im ...
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Siedlungsgebiet Schleswig-Holstein im 9. Jahrhundert: Sachsen, Abodriten und Wikinger treffen aufeinander. Teilweise bereits christlich, teilweise noch heidnisch, stehen sich die Stämme meist feindlich gegenüber. Es ist eine Zeit der Umbrüche. Grausamkeiten, Kriege und Raubzüge sind an der Tagesordnung.Inmitten dieser gefährlichen Zeiten reist der Missionar Dietrich in das Herz des Heidenlandes ... und kehrt nicht zurück.Von Hamburg aus bricht daraufhin Mönch Wilfrith mit einer Handvoll Gefährten auf und durchquert die Sümpfe, Wälder und das Baltische Meer zwischen limes saxoniae und Danewerk, um seinen verschollenen Lehrer zu suchen. Doch die Reise führt weiter als gedacht und die Zeit drängt, denn der nordelbischen Heimat droht eine unerwartete Gefahr...In einer Chronik berichtet Wilfrith über die Ereignisse des Winters 880/881, eine Geschichte voller Abenteuer, Glauben und Zweifel, Kampf und Liebe.In seiner 'Hamburgischen Kirchengeschichte' aus dem Jahre 1076 berichtet Adam von Bremen knapp von einem fast vergessenen Abenteuer: '... wo Burwido gegen einen Kämpen der Slawen einen Zweikampf bestand und denselben tötete.' Dieses Ereignis hat der Autor in eine lebendige Geschichte aus dem frühen Mittelalter eingebunden.Erstmals 2011 unter dem Titel "Die Chronik des Mönchs" erschienen, handelt es sich bei dieser Ausgabe um eine komplett überarbeitete Neuauflage.

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Gebhardt. Handbuch der Deutschen Geschichte: Ba...
59,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Band 1: Perspektiven des Mittelalters. Europäische Grundlagen deutscher Geschichte, 4. – 8. Jahrhundert Perspektiven deutscher Geschichte im Mittelalter kennzeichnen die unterschiedlichen Ansichten und die Grundlagen der wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Epoche von etwa tausend Jahren. Diese Zeitspanne ist seit dem Bedeutungsverlust der nationalstaatlichen Systeme aber auch für das Nachdenken über die Gestaltung unserer Zukunft erneut aktuell. Eine für den Werdegang Europas wichtige Epoche, die lange im Schatten des historischen Interesses stand, wird im zweiten Teil umfassend gewürdigt. Die machtvollen Relikte des noch im Fall gewaltigen Imperium Romanum, die Invasionen der Germanen und Slawen, der Kampf der christlichen mit der heidnischen Welt sowie herausragende Gestalten der Epoche vom 4. bis zum 8. Jahrhundert sind anschaulich dargestellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mönchsblut - Die Chronik des Nordens. Kampf im ...
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das Siedlungsgebiet Schleswig-Holstein im 9. Jahrhundert: Sachsen, Abodriten und Wikinger treffen aufeinander. Teilweise bereits christlich, teilweise noch heidnisch, stehen sich die Stämme meist feindlich gegenüber. Es ist eine Zeit der Umbrüche. Grausamkeiten, Kriege und Raubzüge sind an der Tagesordnung. Inmitten dieser gefährlichen Zeiten reist der Missionar Dietrich in das Herz des Heidenlandes … und kehrt nicht zurück. Von Hamburg aus bricht daraufhin Mönch Wilfrith mit einer Handvoll Gefährten auf und durchquert die Sümpfe, Wälder und das Baltische Meer zwischen limes saxoniae und Danewerk, um seinen verschollenen Lehrer zu suchen. Doch die Reise führt weiter als gedacht und die Zeit drängt, denn der nordelbischen Heimat droht eine unerwartete Gefahr… In einer Chronik berichtet Wilfrith über die Ereignisse des Winters 880/881, eine Geschichte voller Abenteuer, Glauben und Zweifel, Kampf und Liebe. In seiner 'Hamburgischen Kirchengeschichte' aus dem Jahre 1076 berichtet Adam von Bremen knapp von einem fast vergessenen Abenteuer: '… wo Burwido gegen einen Kämpen der Slawen einen Zweikampf bestand und denselben tötete.' Dieses Ereignis hat der Autor in eine lebendige Geschichte aus dem frühen Mittelalter eingebunden. Erstmals 2011 unter dem Titel 'Die Chronik des Mönchs' erschienen, handelt es sich bei dieser Ausgabe um eine komplett überarbeitete Neuauflage.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mecklenburg Vorpommern
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Im 6. Jahrhundert wurde die im Gebiet des heutigen Mecklenburg und Vorpommern ansässige germanische Urbevölkerung von slawischen Obotriten verdrängt. Als Heinrich der Löwe 1160 den Obotritenfürsten Niklot besiegte und das Land eroberte, nahm dessen Sohn Pribislaw das Christentum an und wurde Vasall des deutschen Kaisers. Aus der grossen Zahl nordwestslawischer Herrschergeschlechter blühte so einzig der Stamm des Ahnherrn Niklot für längere Zeit fort, wenn auch im Besitz des geschmälerten Erbes seiner Väter. Die Nachfahren Niklots und Pribislaws haben in Mecklenburg bis 1918 regiert. Grossherzog Friedrich Franz IV. war der letzte der Dynastie. 1934 war Schwerin Landeshauptstadt von ganz Mecklenburg geworden. Nach 1945 hatte sich die Bevölkerung durch den Zustrom der vielen Heimatvertriebenen verdoppelt. Schwerin wurde 1972 zweite Grossstadt des Landes mit bald 125.000 Einwohnern. Seit 1991 ist Schwerin mit heute rund 97.000 Einwohnern die kleinste Landeshauptstadt der Bundesrepublik. Schwerin, 1018 erstmals urkundlich erwähnt, stand immer wieder im Mittelpunkt der Geschichte des Landes. In dieser Publikation wird der für Slawen wie Deutsche so aufopferungsvolle Kampf des Volkes auf dem langen Weg bis zu demokratischen Strukturen nachgezeichnet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Der Burgwart von Bodfeld
4,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 916 geleitet der Edeling Wido den Grafen Egino zur Quedlinburg, wo dieser, der letzten Anordnung des verstorbenen Königs Konrad folgend, dem Sachsenherzog Heinrich die Königskrone des Ostfrankenreiches anbietet. Von diesem Tag an behält der neue König Wido als Glücksbringer an seinem Hof. Einige Jahre später rechtfertigt Wido erneut seinen Ruf, als er den ungarischen Fürstensohn Zoltan gefangen nimmt und König Heinrich damit die Gelegenheit verschafft, die wieder einmal in das ostfränkische Reich eingefallenen Magyaren zu einem Waffenstillstand zu zwingen. Die so gewonnene Zeit kann Heinrich I. nutzen um sein Königreich auf den Kampf mit den heidnischen Steppenreitern vorzubereiten. Überall im Land lässt er Burgen erbauen und aus deren Besatzungen eine schlagkräftige Panzerreiterei aufstellen, die er in mehreren Kriegen gegen die ostelbischen Slawen erprobt. Auch Wido, der nun zu den engsten Ratgebern des Herrschers zählt, wird zum Burgwart der neu zu erbauenden Pfalz Bodfeld ernannt. Bei der Suche nach drei verschwundenen Bauerntöchtern begegnet er auf einem Streifzug durch die Harzberge dem fünfzehnjährigen Mädchen Dieta, das allein mit ihrem Vater Rumold in einer versteckten Hütte lebt. Doch welches dunkle Geheimnis umgibt Rumold und warum will er die schnell wachsende Liebe zwischen Wido und seiner Tochter schon im Keim zerstören?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Mecklenburg Vorpommern
4,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im 6. Jahrhundert wurde die im Gebiet des heutigen Mecklenburg und Vorpommern ansässige germanische Urbevölkerung von slawischen Obotriten verdrängt. Als Heinrich der Löwe 1160 den Obotritenfürsten Niklot besiegte und das Land eroberte, nahm dessen Sohn Pribislaw das Christentum an und wurde Vasall des deutschen Kaisers. Aus der grossen Zahl nordwestslawischer Herrschergeschlechter blühte so einzig der Stamm des Ahnherrn Niklot für längere Zeit fort, wenn auch im Besitz des geschmälerten Erbes seiner Väter. Die Nachfahren Niklots und Pribislaws haben in Mecklenburg bis 1918 regiert. Grossherzog Friedrich Franz IV. war der letzte der Dynastie. 1934 war Schwerin Landeshauptstadt von ganz Mecklenburg geworden. Nach 1945 hatte sich die Bevölkerung durch den Zustrom der vielen Heimatvertriebenen verdoppelt. Schwerin wurde 1972 zweite Grossstadt des Landes mit bald 125.000 Einwohnern. Seit 1991 ist Schwerin mit heute rund 97.000 Einwohnern die kleinste Landeshauptstadt der Bundesrepublik. Schwerin, 1018 erstmals urkundlich erwähnt, stand immer wieder im Mittelpunkt der Geschichte des Landes. In dieser Publikation wird der für Slawen wie Deutsche so aufopferungsvolle Kampf des Volkes auf dem langen Weg bis zu demokratischen Strukturen nachgezeichnet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot