Angebote zu "Orte" (12 Treffer)

Die Slawen im Wendland als Buch von Marc Bastet
7,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Slawen im Wendland:Über Hitzacker, Dannenberg, Lüchow und andere slawische Orte Marc Bastet

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
111 Orte auf Rügen, die man gesehen haben muss
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Germanen, Slawen, Dänen, Schweden, Preußen, Nazis, Rotarmisten, Ossis, Wessis - sie alle versuchten und versuchen Deutschlands größte Ostseeinsel für ihre Zwecke zu nutzen. Unbeeindruckt davon kreisen die Adler über den Seen, säumen uralte Eichen die holprigen Wege zwischen winzigen Dörfern, weht der Meereswind durch die Ruinen einstmals prächtiger Bauten. Wenn Sie das verwunschene, geheime und an inspirierenden Geschichten reiche Rügen entdecken wollen, dann ist dieses Buch genau das Richtige für Sie.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
111 Orte auf Rügen, die man gesehen haben muss
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

ReiseführerBroschiertes BuchGermanen, Slawen, Dänen; Schweden, Preußen; Nazis, Rotarmisten, Ossis, Wessis - sie alle versuchten und versuchen Deutschlands grö&#223te Ostseeinsel für ihre Zwecke zu nutzen. Unbeeindruckt davon krei

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
Lübecker Sagen und Legenden, Hörbuch, Digital, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Liubice, die Liebliche, nannten Slawen den zu Zeiten Karls des Großen (748-814) gegründeten Ort, der auf der Altstadtinsel im Norden des heutigen Lübecks lag. 1143 verlieh Graf von Schauenburg und Holstein einer Siedlung, die etwa einen halben Kilometer entfernt von dem Ort Liubice auf dem Hügel Bucu lag das Stadtrecht und gab ihr den Namen Lübeck. Lübeck, zwischen den Flüssen Waknitz und Trave gelegen, war ein idealer Handelsort. Nach der Übernahme der Stadt durch Herzog Heinrich dem Löwen erhielt Lübeck 1160 das Soester Stadtrecht, das später von vielen Ostseestädten als das ´´Lübsche Recht´´ übernommen wurde. Dies war wohl der Beginn der Kaufmannshanse. Lübeck entwickelte sich zunehmend zur wichtigsten Handelsstadt Nordeuropas. Eine Hörbuch-Reise in das sagenhafte Lübeck, bei der der Verlag die alte Tradition des Geschichtenerzählens aufleben lässt und sie mit dem modernen Medium Hörbuch verbindet. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Uve Teschner. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/jome/000020/bk_jome_000020_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Naturrituale
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Schamanische Techniken und Rituale, deren Wurzeln in die Steinzeit zurückreichen, können auch dem modernen Menschen Wege zur geistigen Dimension eröffnen. Der Autor erläutert anhand zahlreicher Beispiele aus Amerika, Asien, Australien und Afrika die Struktur der Naturrituale. Vor allem aber widmet er sich der verschütteten Überlieferung der europäischen Waldlandvölker, der Kelten, Germanen und Slawen. Dabei werden auch ganz praktische Fragen behandelt: wann und aus welchem Grund wird ein Ritual durchgeführt? Welche Ritualgegenstände, welche Räucherstoffe und Hilfsmittel verwendet man? Welches ist der richtige Ort und die richtige Zeit für ein Ritual? Naturrituale - auch für den heutigen Menschen ein Weg, die Seele zu öffnen und an die Schwelle ´´Traumzeitdimension´´ heranzuführen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Die Suche nach Vineta / Die Tempelritter-Saga B...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

??Wie sollen wir die Slawen missionieren, wenn sie sich eine solch sündige Stadt bauen?? ? ?Und du willst gegen sie ziehen?? ? ?Der Erfolg des Deutschritterordens steht auf dem Spiel!?? Ein Mythos von Reichtum und Macht! Einst war das legendäre Vineta die größte und einflussreichste Stadt Europas. Hier blühte der Handel zwischen Heiden und Muslimen. Dann aber versank das Venedig des Nordens im Meer. Jetzt, Jahrhunderte später, wollen slawische Heiden die Metropole an einem geheimen Ort wiederaufbauen; eine Bedrohung für die Christenheit. Henri de Roslin, der schottische Templer, macht sich zusammen mit seinen Gefährten auf die Suche nach dem neuen Vineta ? und ahnt nicht, in welch tödliche Gefahr sie sich begeben ? Die Tempelritter, der mächtigste Orden des Mittelalters: Eine packende Abenteuer-Saga, die mehrere Kontinente und Jahrzehnte umspannt!

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Limes Saxoniae
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der sächsischen Grenze zog Karl der Große einen Strich unter den schier endlosen Krieg mit den Sachsen. Im heutigen Ostholstein sollte diese ethnische Scheidelinie den verbliebenen Rest der nordelbischen Sachsen, die Nordliudi, vor den nach Westen drückenden Westslawen schützen. Dennoch durchzogen Slawen 300 Jahre lang plündernd und sengend immer wieder Holstein, Stormarn und Dithmarschen. Nordelbien wurde wieder und wieder zur wüsten Ödnis. Heinz Willner ruft die vergessene Grenze anschaulich in Erinnerung. Ausführlich beschreibt er die frühmittelalterliche Naturlandschaft, die Beschaffenheit der Grenze selbst und den präzisen Grenzverlauf von der Elbe bis zur Kieler Förde, entlang der Flüsse, hinweg über Wasserscheiden, durch Urwald und Moor. Er schildert auch, wie die endlosen Raubzüge schließlich durch den Holsteiner Grafen mit einem genialen Konzept beendet wurden. Deutsche Bauern besiedelten das Land östlich des Limes und integrierten weit reichend die slawische Bevölkerung. So wurde der Limes Saxoniae überflüssig und verschwand. Doch wie der römische Limes ging auch der sächsische Limes in die Geschichte ein. Heute erinnern nur noch Orts- und Flurnamen an ein großartiges politisches Friedenskonzept des Mittelalters.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Bezauberndes Schlesien
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der mit aktuellen und historischen Fotos reich illustrierte Band beschreibt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Persönlichkeiten Schlesiens. Dabei fängt das Buch nicht nur Geschichte und Kultur ein, sondern gibt auch Einblicke in das heutige Leben. In Land und Leute wird über die wechselvolle Geschichte des Landes berichtet, einst Durchgangs- und Siedlungsland von Kelten, Germanen und Slawen gehörte es über die Jahrhunderte zu Böhmen, zu Österreich-Ungarn, zu Preußen und schließlich seit 1945 zu Polen und Tschechien, nur ein kleiner Teil Niederschlesiens zählt noch zu Deutschland. In den folgenden Kapiteln werden die sechs Regionen Schlesiens genauer vorgestellt. Dabei werden nicht nur die wichtigsten und schönsten Städte und Orte mit ihren Besonderheiten beschrieben, sondern auch wichtige Persönlichkeiten wie der exzentrische Fürst von Pückler-Muskau, der Autor Gerhart Hauptmann oder der Dichter Joseph von Eichendorff. Niederschlesien - Wälder, eine einzigartige Seenlandschaft, Glasmacherkunst, Schloss und Park Muskau, Weinbau, Bunzlauer Keramik - und nicht zu verschmähen: die köstlichen Liegnitzer Bomben. Riesengebirge und Hirschberger Tal - prachtvolle Schlösser und Herrensitze, eine Gebirgslandschaft, die zum Wandern und Skifahren einlädt, Ehrfurcht gebietende Gotteshäuser, Steinbrüche, die Reichtum schufen. Mittelschlesien und Breslau - Gotik, Barock, Moderne, Breslau, in der Stadt der 100 Brücken findet sich all diese Architekturrichtungen, in der Umgebung gibt es Vogelparadiese, Herrensitze und Heiligtümer. Eulengebirge und Glatzer Bergland - Leineweber, Bergbau, strategisch bedeutungsvolle Festungen, aber auch Heilbäder, traditionsreiche Wallfahrten, fruchtbares Hügelland und ein Schneegebirge. Oppelner Land - reiches Bauernland, repräsentative Bauten, uraltes Grenzland, einzigartige Schrotholzkirchen, Oderschifffahrt und der Zaun Maria Theresias. Oberschlesien - Romantische Orte, vor allem aber Steinkohle, Silberbergwerke, wichtige Industrien und Industriebauten mit Tradition, ein Kinderbuchautor (Janosch) und deftige Schlesische Bigos. In Schlesien auf einen Blick gibt es praktische Informationen, Adressen, Veranstaltungshinweise und anhand einer Zeittafel eine kurze Zusammenfassung der ereignisreichen Geschichte Schlesiens. 224 Seiten ca. 300 Abbildungen im Format 21 x 28 cm

Anbieter: Readers Digest Shop
Stand: 15.06.2019
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Leipzig
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1000 Jahre Leipzig - Die große vierbändige Stadtgeschichte Zum Jahre 1015 notierte Bischof Thietmar von Merseburg den Ort Libzi in seiner Chronik. Aus Anlass des tausendjährigen Jubiläums dieser ersten schriftlichen Erwähnung Leipzigs erscheint eine moderne vierbändige Stadtgeschichte, die sich an einen breiten, historisch interessierten Leserkreis wendet. Die Gesamtdarstellung vermittelt anschaulich die wechselvolle Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner von den Anfängen bis zur Gegenwart. Das Spektrum der behandelten Themen umfasst die politische Geschichte ebenso wie die Wirtschafts-, Sozial- und Kirchengeschichte bis hin zur Kultur- und Alltagsgeschichte, wobei die prägenden Kräfte städtischen Lebens besonders im Blick stehen. Zahlreiche farbige Abbildungen, Karten, Grafiken und Tabellen erläutern die Darstellung. Der erste Band behandelt, ausgehend von den naturräumlichen Grundlagen, die Geschichte Leipzigs von den Anfänge des Ortes, über seine Stadtwerdung und Entfaltungals bürgerliches Gemeinwesen bis zur Einführung der Reformation im Jahre 1539 anschaulich und auf dem neuesten Forschungsstand. Leipzigs Geschichte wurzelt im Mittelalter. 1015 tritt der Ort erstmals als Burgward (urbs Libzi) aus dem Dunkel der Geschichte hervor, entwickelt sich zu einer überregional bekannten Stadt und stellt schließlich in der Reformationszeit ein blühendes Gemeinwesen dar mit einer bedeutenden Universität und berühmten Märkten. Den größten Teil des Bandes beansprucht das Spätmittelalter (14. bis frühes 16. Jahrhundert), in dem das städtische Leben dank einer günstigen Quellenlage in allen Facetten anschaulich dargestellt werden kann. Die eigentliche Epochenzäsur zwischen Mittelalter und Neuzeit ist in Leipzig die Einführung der Reformation nach dem Tod Herzog Georgs 1539. Das letzte Kapitel widmet sich den mittelalterlichen Dörfern, die im heutigen Stadtgebiet aufgegangen und damit Teil der Stadtgeschichte geworden sind. Aus dem Inhalt: - Naturräumliche Grundlagen, Landschaft und Klima - Archäologische Spuren aus der Vor- und Frühgeschichte - Slawen im Leipziger Raum - Leipzig als Burgwardmittelpunkt - Entstehung der Stadt (12./13. Jahrhundert) - Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter - Stadtverfassung und Stadtverwaltung im späten Mittelalter - Stadtbefestigung, Vorstädte und Leipziger Umland - Anfänge des Messeplatzes Leipzig - Kirchliches Leben, Religiosität und Frömmigkeit - Bildung, Schulwesen, Universität - Architektur, bildende Kunst, Musik, literarisches Leben - Der lange Weg zur Reformation 1517-1539 - Die Dörfer im späteren Leipziger Stadtgebiet

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot