Angebote zu "Orte" (5 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

111 Orte auf Rügen, die man gesehen haben muss
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Germanen, Slawen, Dänen, Schweden, Preußen, Nazis, Rotarmisten, Ossis, Wessis - sie alle versuchten und versuchen Deutschlands größte Ostseeinsel für ihre Zwecke zu nutzen. Unbeeindruckt davon kreisen die Adler über den Seen, säumen uralte Eichen die holprigen Wege zwischen winzigen Dörfern, weht der Meereswind durch die Ruinen einstmals prächtiger Bauten. Wenn Sie das verwunschene, geheime und an inspirierenden Geschichten reiche Rügen entdecken wollen, dann ist dieses Buch genau das Richtige für Sie.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Naturrituale
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Schamanische Techniken und Rituale, deren Wurzeln in die Steinzeit zurückreichen, können auch dem modernen Menschen Wege zur geistigen Dimension eröffnen. Der Autor erläutert anhand zahlreicher Beispiele aus Amerika, Asien, Australien und Afrika die Struktur der Naturrituale. Vor allem aber widmet er sich der verschütteten Überlieferung der europäischen Waldlandvölker, der Kelten, Germanen und Slawen. Dabei werden auch ganz praktische Fragen behandelt: wann und aus welchem Grund wird ein Ritual durchgeführt? Welche Ritualgegenstände, welche Räucherstoffe und Hilfsmittel verwendet man? Welches ist der richtige Ort und die richtige Zeit für ein Ritual? Naturrituale - auch für den heutigen Menschen ein Weg, die Seele zu öffnen und an die Schwelle ´´Traumzeitdimension´´ heranzuführen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Suche nach Vineta / Die Tempelritter-Saga B...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´,Wie sollen wir die Slawen missionieren, wenn sie sich eine solch sündige Stadt bauen?´ - ,Und du willst gegen sie ziehen?´ - ,Der Erfolg des Deutschritterordens steht auf dem Spiel!´´´ Ein Mythos von Reichtum und Macht! Einst war das legendäre Vineta die größte und einflussreichste Stadt Europas. Hier blühte der Handel zwischen Heiden und Muslimen. Dann aber versank das Venedig des Nordens im Meer. Jetzt, Jahrhunderte später, wollen slawische Heiden die Metropole an einem geheimen Ort wiederaufbauen; eine Bedrohung für die Christenheit. Henri de Roslin, der schottische Templer, macht sich zusammen mit seinen Gefährten auf die Suche nach dem neuen Vineta - und ahnt nicht, in welch tödliche Gefahr sie sich begeben ... Die Tempelritter, der mächtigste Orden des Mittelalters: Eine packende Abenteuer-Saga, die mehrere Kontinente und Jahrzehnte umspannt!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Leipzig
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1000 Jahre Leipzig - Die große vierbändige Stadtgeschichte Zum Jahre 1015 notierte Bischof Thietmar von Merseburg den Ort Libzi in seiner Chronik. Aus Anlass des tausendjährigen Jubiläums dieser ersten schriftlichen Erwähnung Leipzigs erscheint eine moderne vierbändige Stadtgeschichte, die sich an einen breiten, historisch interessierten Leserkreis wendet. Die Gesamtdarstellung vermittelt anschaulich die wechselvolle Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner von den Anfängen bis zur Gegenwart. Das Spektrum der behandelten Themen umfasst die politische Geschichte ebenso wie die Wirtschafts-, Sozial- und Kirchengeschichte bis hin zur Kultur- und Alltagsgeschichte, wobei die prägenden Kräfte städtischen Lebens besonders im Blick stehen. Zahlreiche farbige Abbildungen, Karten, Grafiken und Tabellen erläutern die Darstellung. Der erste Band behandelt, ausgehend von den naturräumlichen Grundlagen, die Geschichte Leipzigs von den Anfänge des Ortes, über seine Stadtwerdung und Entfaltungals bürgerliches Gemeinwesen bis zur Einführung der Reformation im Jahre 1539 anschaulich und auf dem neuesten Forschungsstand. Leipzigs Geschichte wurzelt im Mittelalter. 1015 tritt der Ort erstmals als Burgward (urbs Libzi) aus dem Dunkel der Geschichte hervor, entwickelt sich zu einer überregional bekannten Stadt und stellt schließlich in der Reformationszeit ein blühendes Gemeinwesen dar mit einer bedeutenden Universität und berühmten Märkten. Den größten Teil des Bandes beansprucht das Spätmittelalter (14. bis frühes 16. Jahrhundert), in dem das städtische Leben dank einer günstigen Quellenlage in allen Facetten anschaulich dargestellt werden kann. Die eigentliche Epochenzäsur zwischen Mittelalter und Neuzeit ist in Leipzig die Einführung der Reformation nach dem Tod Herzog Georgs 1539. Das letzte Kapitel widmet sich den mittelalterlichen Dörfern, die im heutigen Stadtgebiet aufgegangen und damit Teil der Stadtgeschichte geworden sind. Aus dem Inhalt: - Naturräumliche Grundlagen, Landschaft und Klima - Archäologische Spuren aus der Vor- und Frühgeschichte - Slawen im Leipziger Raum - Leipzig als Burgwardmittelpunkt - Entstehung der Stadt (12./13. Jahrhundert) - Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter - Stadtverfassung und Stadtverwaltung im späten Mittelalter - Stadtbefestigung, Vorstädte und Leipziger Umland - Anfänge des Messeplatzes Leipzig - Kirchliches Leben, Religiosität und Frömmigkeit - Bildung, Schulwesen, Universität - Architektur, bildende Kunst, Musik, literarisches Leben - Der lange Weg zur Reformation 1517-1539 - Die Dörfer im späteren Leipziger Stadtgebiet

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Schwitzhütten
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schwitzhütten sind ein sehr altes Ritual, durch das man sein Urvertrauen wiederfinden kann. Die Grundgeste der Zeremonie ist sehr schlicht: Man kehrt in den Bauch von Mutter Erde zurück und findet dort die Geborgenheit wieder. Da diese einfache Geste mit fast allem im Leben in Zusammenhang steht, können Schwitzhüttenrituale dennoch recht unterschiedlich sein. Die verschiedensten Aspekte können hervorgehoben werden: Mutter Erde, die vier Tiere, die Heilung, die Chakren, der Weltenbaum, die Verbindung zur Erde, der innere Mann und die innere Frau, die Tatkraft, die Lebensfreude ... Die detaillierte Darstellung von 45 verschiedenen Ritualen ermöglicht es, die Vielfalt und Tiefe der Schwitzhüttenzeremonien zu erfassen und eins der Ritual auszuwählen, umzuformen und so weiterzuentwickeln, daß es zu der eigenen Situation paßt. Beispiele für Zeremonien, die verschiedene Mythologien und Religionen zur Grundlage haben, machen deutlich, daß die Schwitzhütte ´´überkonfessionell´´ ist und daß jeder das Ritual entsprechend seiner eigenen Weltsicht gestalten kann. Schwitzhütten gab es nicht nur bei den Indianern, sondern auch bei den Finnen, Kelten, Slawen, Skyten, Persern, Indern, Chinesen, Japanern, Hawaiianern ... Schwitzhütten gibt es daher auch in vielen verschiedenen Formen: als Zelt, als Hütte aus Ästen und Decken, als Erdhütte, als Höhle, als Holzhaus und als Steinbau. Die älteste bekannte Hütte, in der möglicherweise Schwitzhüttenrituale stattfanden, stammt aus der Altsteinzeit und bestand aus Mammutschädeln. Die Geschichte der Schwitzhütte läßt ihre Bedeutung für die Heilung der Psyche des Menschen noch deutlicher werden. Der Aufbau und die Weihung der heute in Europa üblichen runden Hütte wird von der Wahl des Ortes bis zum Betreten der Hütte ausführlich beschrieben. Das wichtigste Hilfsmittel in den Schwitzhütten ist der gemeinsame Gesang. Unter den 80 Liedern mit Noten findet sich das Passende für fast jede mögliche Gelegenheit in der Schwitzhütte: indianische Lieder an Großmutter Erde, afrikanische Lieder an die Ahnen, asiatische Lieder an die Muttergöttin, europäische Lieder an die vier Elemente u.v.m. Ho, Mitakuye Oyasin!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot