Angebote zu "Sachsen" (12 Treffer)

Sachsen und Slawen im 9. Jahrhundert
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: befriedigend, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Proseminar: Sachsen im Ostfrankenreich, Sprache: Deutsch, Abstract: Nachdem um die Mitte des 6. Jahrhunderts die Völkerwanderung zu Ende gegangen war, mußten sich neue Formen des Zusammenlebens zwischen den wieder seßhaft werdenden Stämmen und Völkern herausbilden. Das Fehlen jeder zwischenstaatlichen Diplomatie sowie die mangelnde innere Geschlossenheit der Gemeinschaften, und zwar auch der größeren, ´´Reiche´´ genannten, brachte es mit sich, daß ihre nach außen gerichtete Verhaltensweise oft willkürlich und kurzsichtig erscheint. So wechseln kriegerische Einfälle, bei denen nicht erkennbar ist , ob sie dem Landgewinn oder dem Beutemachen dienten, oder vielleicht aus schlichter Abenteuerlust geboren waren, mit feierlichen Friedens- und Freundschaftsbekundungen ab. Diese wurden, obgleich mit Treuegelöbnissen und Eiden besiegelt, immer dann wieder mißachtet, wenn man glaubte, für eine solche Mißachtung stark genug zu sein. Das Ende der großen Wanderungsbewegungen war damit keineswegs gleichbedeutend mit einem Ende der Instabilität in Europa. Dennoch hatte sich ein größerer Staat herausbilden können, der sich dann - als das aus dem Merowingerreich hervorgegangene Reich der Karolinger - zu einem Imperium vergrößerte, das an Fläche jeden heutigen mitteleuropäischen Staat übertroffen hätte. Die innere Ordnung dieses Staates jedoch und die Regeln, nach denen die Herrschaftsnachfolge gehandhabt wurde, wurzelten in archaischen Stammesverhältnissen, deren Voraussetzungen nicht mehr vorlagen. Hatte der Übergang zum Nachfolger im überschaubaren Stammesrahmen noch reibungslos nach den überkommenen Sitten vonstatten gehen können, so konnte das zur Großmacht angewachsene karolingische Reich diese Bewährungsprobe nicht bestehen. Es zerbrach bei militärischer Begleitmusik gleich in drei Teile, die in der Folge noch unzählige Waffengänge miteinander austrugen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Sachsen und Slawen im 9. Jahrhundert als Buch v...
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Sachsen und Slawen im 9. Jahrhundert:1. Auflage Joachim Pahl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Sachsen und Slawen im 9. Jahrhundert als eBook ...
€ 13.99
Angebot
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 13.99 / in stock)

Sachsen und Slawen im 9. Jahrhundert:1. Auflage Joachim Pahl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 11, 2019
Zum Angebot
Im Zeichen des Löwen
€ 16.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die Ausstellung zum 800. Todestag Heinrichs des Löwen hat unseren Blick auf das 12. Jahrhundert gelenkt. Der Welfe, zuerst politischer Partner, dann Gegner des Kaisers Friedrich Barbarossa, prägte vor allem die norddeutsche Geschichte. Es ist die Geschichte von Fürsten und Rittern, der Gründung von Städten, von Slawen und Sachsen, vom Tempelschatz der Ranen, den Grenzkriegen und dem Kleinkrieg im Lande. Von Reliquien und neuen Kirchen. Spuren und Zeugnisse finden sich allenthalben in den Stammlanden des Fürsten, um die Residenz Braunschweig, in Lüneburg und Lübeck, am Unterlauf der Elbe, vom Mittelgebirge bis zur Ostsee. Die Persönlichkeit des Herzogs, in dessen Auftrag das teuerste Buch der Welt entstanden ist, wird auf dem Hintergrund der mittelalterlichen Lebenswelt gewürdigt. Minnelieder, Pilgerreise und Festbankett, Untreue und eine erstaunlich junge Braut. Entdeckungsreisen in die faszinierende Welt des Hochmittelalters. ô

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Sächsischer Nasalhelm
€ 109.90 *
ggf. zzgl. Versand

Ob nun Sachse oder Normanne, Franke oder gar Slawe – dieser einfach strukturierte und überaus effektive Nasalhelm hat sich um das Jahr 1000 europaweit durchgesetzt. Er ist aus ca. 1 mm dickem Stahl handgefertigt. Als Nachfolger der frühen Spangen- und Bügelhelme verfügt er über folgende Vorteile: er ist aus einem einzigen Stück Eisen geschmiedet und konisch geformt, so dass die Wucht von Schwerthieben abgeleitet wird. Der angefügte Nasenschutz (Nasal) verbreitert sich am unteren Ende und ist mit der Helmglocke äußerst fest verbunden. Der sächsische Nasalhelm – der auch Normannenhelm genannt wird – ist innen ausgekleidet und kann in Kombination mit einer Kettenhaube getragen werden. Sächsischer Nasalhelm einteilig Universalgröße für Erwachsene Sächsischer Nasalhelm

Anbieter: Maskworld.com
Stand: Jan 12, 2019
Zum Angebot
MERIAN Ostseeküste Schleswig-Holstein
€ 7.95 *
ggf. zzgl. Versand

Strände und Schlösser, Gärten und Geschichten Die Ostsee zwischen Dänemark und Mecklenburg ist eine eigene Welt, begrenzt von zwei Weltstädten untergegangener Zeiten: die Hansemetropole Lübeck und der Westindienhafen Flensburg. Und in deren Mitte liegen die Reste einer ebenso bedeutenden Handelsstadt aus den 9. Jahrhundert: die Wikingerstadt Haithabu, in der Waren aus Indien und Afrika umgeschlagen wurden. Gleich hinter den Steilküsten zeigt sich eine Landschaft voller prächtiger Guts- und Herrenhäuser, Klöster und Residenzen. Allen voran Schloss Gottorf, das wie kein anderes die verwickelte Landesgeschichte repräsentiert, in der sich Friesen, Sachsen, Slawen, Dänen und Russen wiederfinden. Hauptattraktion ist aber immer noch die See, das schönste Segelrevier bis hinauf in die dänische Südsee und das wildeste Surferrevier in Deutschlands sonnenreichster Region, der Insel Fehmarn. ++Horizonte: Strände von Angeln bis Fehmarn ++Städte: Lübecks Stolz und Flensburgs Charme ++Landleben: Die schönsten Schlösser und Gärten ++25 Seiten Service: Ausgewählte Tipps & Adressen

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Limes Saxoniae
€ 39.90 *
ggf. zzgl. Versand

Mit der sächsischen Grenze zog Karl der Große einen Strich unter den schier endlosen Krieg mit den Sachsen. Im heutigen Ostholstein sollte diese ethnische Scheidelinie den verbliebenen Rest der nordelbischen Sachsen, die Nordliudi, vor den nach Westen drückenden Westslawen schützen. Dennoch durchzogen Slawen 300 Jahre lang plündernd und sengend immer wieder Holstein, Stormarn und Dithmarschen. Nordelbien wurde wieder und wieder zur wüsten Ödnis. Heinz Willner ruft die vergessene Grenze anschaulich in Erinnerung. Ausführlich beschreibt er die frühmittelalterliche Naturlandschaft, die Beschaffenheit der Grenze selbst und den präzisen Grenzverlauf von der Elbe bis zur Kieler Förde, entlang der Flüsse, hinweg über Wasserscheiden, durch Urwald und Moor. Er schildert auch, wie die endlosen Raubzüge schließlich durch den Holsteiner Grafen mit einem genialen Konzept beendet wurden. Deutsche Bauern besiedelten das Land östlich des Limes und integrierten weit reichend die slawische Bevölkerung. So wurde der Limes Saxoniae überflüssig und verschwand. Doch wie der römische Limes ging auch der sächsische Limes in die Geschichte ein. Heute erinnern nur noch Orts- und Flurnamen an ein großartiges politisches Friedenskonzept des Mittelalters.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Zur Geschichte des letzten Obotritenfürsten Nik...
€ 10.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch erzählt unter Nutzung historischer Fakten die reale Geschichte des letzten Königs der Obotriten, Niklot, welcher vor 870 Jahren endgültig vor die Entscheidung gestellt wurde, sein Land den christlichen Heeren zu unterwerfen oder sich gegen die Angreifer zu verteidigen. Unter dem sächsischen Herzog Heinrich dem Löwen kam es deshalb im Jahre 1147 zu einem Kreuzzug gegen die noch heidnischen Slawen. Zur Verteidigung hat dabei Niklot die Burg Dobin zwischen Schweriner See und Döpesee umfassend ausbauen lassen. Die Angreifer konnten die Burg auch nicht erobern. Doch ließen sich anschließend 1000 Slawen taufen. Das unentschiedene Schicksal des Obotritenreiches endete endgültig mit neuen Feldzügen der Sachsen und Dänen im Jahr 1160 und in den folgenden Jahren, bei denen Niklot den Tod fand und zwei seiner Söhne aktiv die Politik ihres Vaters weiter verfolgten. Schließlich ergab sich der überlebende Sohn Pribislav dem Sachsenherzog, ließ sich taufen und wurde von Heinrich dem Löwen als erster christlicher Fürst in Mecklenburg eingesetzt. Die alte Burg Dobin verlor danach an Bedeutung und wurde später nur wirtschaftlich genutzt. Im Andenken an das Wirken des Fürsten Niklot hat der Kulturverein Sagenland e.V. in dieser touristisch interessanten Region einen ´´Niklotpfad´´ mit Hinweistafeln und Sagensteinen eingerichtet.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Dresdner Sagen und Legenden, 1 Audio-CD
€ 14.45 *
ggf. zzgl. Versand

Neue Ausgrabungen weisen auf eine Besiedlung des Elbtals durch die Slawen im 7. Jahrhundert hin. Dabei geht der Name auf das slawische Wort für ´´Sumpfwald´´ zurück. Um 929 von der Burg Meißen unterworfen, entwickelte sich die Stadtbevölkerung so geschwind, dass es zur Germanisierung und 1206 schließlich zur ersten urkundlichen Erwähnung von Dresden kam. Das Hochmittelalter war geprägt von einer Blütezeit der Wirtschaft, den Folgen der Pest und Belagerungen. 1485 kam es zur Teilung Sachsens durch die Herzogsbrüder Ernst und Albrecht, der letztere wählte Dresden so dann zu seinem ständigen Hauptsitz. Eine Hörbuch-Reise in das sagenhafte Dresden, bei der der Verlag die alte Tradition des Geschichtenerzählens aufleben lässt und sie mit dem modernen Medium Hörbuch verbindet.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Radeln auf dem Elberadweg - Band 2A.. Von der M...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Das e-Book Elbe / Der Elberadweg Teil 2A beschreibt den Abschnitt zwischen Dessau und dem Sperrwerk in Geesthacht. Eine Strecke von rund 450 Km, die Sie durch das Biosphärenreservat Mittelelbe führt. Dieses Gebiet ist gekennzeichnet durch großflächige Überflutungsgebiete, die für zahlreiche Tierarten ein idealer Lebensraum sind, Dazu gehören u.a. der Storch, der Silberreiher, der Weißkopfseeadler, Fluggänse, der Biber und der Aal. Die norddeutsche Tiefebene, durch die Elbe hier fließt, ist aber auch ein sehr alter Lebensraum für den Menschen. So wurden etwa in Magdeburg Faustkeile gefunden, die 150.000 Jahre alt sind. An mehreren Stellen hat man Dörfer aus der Stein- und Bronzezeit ausgegraben, wie z.B. in Hitzacker oder Randau. Die Elbe war aber auch Siedlungsgebiet der Slawen, und hier spielten sich echte Dramen ab, als die Sachsen versuchten, sich des Gebiets zu bemächtigen, und die vorherigen Bewohner zu christianisieren. Die Elbe war Grenzgebiet. Hier entstanden mächtige Wehrkirchen und Burgen. Schließlich war die Elbe auch eine wichtige Wasserstraße, auf der man Truppen oder Waren transportieren konnte. Das alles prägte eine ganze Landschaft. Der Abschnitt ist voll von bedeutenden Städten, Bauwerken und Exponaten. Auch in neuerer Zeit war die Elbe wichtig, wobei sie heute als Wasserstraße nur noch im Unterlauf wirklich bedeutsam ist. Zu oft gibt es in heißen Sommern nicht genug Wassertiefe, um die heutigen großen Schiffe aufzunehmen. Das geht nur bis zum Wasserstraßenkreuz in Hohenwarthe. So ist die Elbe heute vor allem aus touristischer Sicht ein echter Wirtschaftsfaktor. Der Elberadweg trägt der Beliebtheit des Gebiets Rechnung. Er ist der bei Radlern beliebteste Fluß in Deutschland. Das e-Book beschreibt das Biosphärenreservat, die Strecke, die Städte und Sehenswürdigkeiten. Es listet gute Karten, Adressen und viele Informationen, darunter ausführliche historische Excurse, Wegbeschreibungen links und rechts der Elbe und viele Bilder, welche die Landschaft und die Städte beschreiben.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot